Digitale Agenda

Mittwoch, 4. Mai 2016

Der Mensch ist ein analoges Wesen - Das Leben ist analog

Der Schweizer PC Papst Robert Weiss prägte in den 90-er Jahren und danach das bekannte Diktum:
"Der Mensch, das analoge Hindernis."

Der Mensch-Maschine Dialog ist eine alte Disziplin und wir sind zwar etwas weitergekommen in Bezug auf Smartphones und andere intelligentere Geräte, aber es gibt nach wie vor grosse Hindernisse auf dem Weg zur digitalisierten Informationsgesellschaft..
Es ist eben ein grosser Unterschied Information einfach nur zu speichern oder sich in der Flut dann zurechtzufinden, bzw. diese dann gezielt zu steuern und zu lenken.

Kürzlich hat der dt. Soziologe Harald Wenzel einen beachtenswerten Artikel im Spiegel publiziert: Das Leben ist analog. Die digitale Diktatur. Und wie man sie bekämpft.
(22.4.2016)

"Was man für Geld nicht kaufen kann: gibt es nur offline. Was einem
niemand wegnehmen kann: gibt es nur offline. Freiheit: gibt es nur offline." etc.

Der Befund bestätigt was viele Studien in Bezug auf die Bereitschaft für die digitale Revolution berichten:

ein paar Bsp.
der Faktor der kulturellen Beharrungskräfte wurde schon andernorts erwähnt:
der Mensch bremst: der Mensch selbst ist ein analoges Hindernis:

http://www.artikel-presse.de/der-mensch-bremst-noch-die-digitalisierung-der-unternehmen.html
und
http://www.cio.de/a/digitalisierung-macht-mitarbeitern-sorgen,3248237 (Accenture)


eine Studie in Frankreich von CA sagt immer wieder, dass die Sicherheit bzw. Datenschutzbedenken das grösste Hindernis der dig. Transformation sei.
La sécurité reste le principal frein à la transformation numérique des entreprises en Europe - CA Technologies

http://www.ca.com/fr/news/press-releases/emea/2013/security-remains-the-main-obstacle.aspx


Perior Studie: Eine Beratung aus München! http://www.q-perior.com/


Die Realität ist vielschichtig und das Dilemma zwischen Strategie und Umsetzung (vgl. https://www2.deloitte.com/content/dam/Deloitte/tr/Documents/technology/strategy-small.pdf) bleibt ein Dauerbrenner.
Strategie kommt vor Technologie.
In der Regel waren die Zukunftsforscher immer zu optimistisch.
dies dürfte auch für die digitale Transformation gelten.

Toward what future are we going? What kind of reality are we facing? Will it be a virtual world where detecting real or virtual, human or artificial will be difficult, if not impossible? A stage where we will be able to bridge the gap between natural and synthetic, a phase where Homo sapiens and technology will merge?A society made by augmented humans?

such questions are discussed here:
http://bit.ly/1TtrXc9

Montag, 28. März 2016

ICT Switzerland: Digitale Innovation in der Schweiz - Stand im Bereich der Rechtsnormen

Dr. Peter Neuenschwander
SWICO, Vorsitzender Kommission "IT-Recht"

über den aktuellen Stand der Digitalisierung im Themenfeld Rechtsnormen & Legiferierung

vgl. http://digital.ictswitzerland.ch/de/themen/rechtsnormen-legiferierung

Qualitative Beurteilung:
http://digital.ictswitzerland.ch/assets/digital.swiss-Beurteilung-Beseitigung-Altlasten-2016.pdf

Mittwoch, 24. Februar 2016

Digitale Transformation harzt (Germany)

Die Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) stellt Deutschland kein gutes Zeugnis aus, was die Digitalisierung betrifft. Besonders der Mittelstand sei wenig innovativ. Aber auch Politik und Verwaltung ernten massiv Kritik. Deutschland lasse Wirtschafts- und Innovationspotenziale brachliegen.

http://bit.ly/1R0J8jV

s. auch:
http://www.q-perior.com/digitale-transformation/

Diese Studie hat ergeben, dass die kulturellen Beharrungskräfte die grösssten Bremser sind.
Erhalt des Status quo ist die größte Gefahr für die digitale Transformation.
diese Resultate bestätigen auch andere Ergebnisse aus Studien:

Digitalisierung macht Mitarbeitern Sorgen
http://www.cio.de/a/digitalisierung-macht-mitarbeitern-sorgen,3248237

eine Studie in Frankreich von CA sagt immer wieder, dass die Sicherheit bzw. Datenschutzbedenken das grösste Hindernis der dig. Transformation sei.
La sécurité reste le principal frein à la transformation numérique des entreprises en Europe - CA Technologies
http://www.ca.com/fr/news/press-releases/emea/2013/security-remains-the-main-obstacle.aspx

Für KMU in der Schweiz dürfte das Bild nicht viel anders sein, trotz diversen Initiativen;
der Mensch, das analoge Hindernis.

The paradox of change is first to understand what you cannot change.
http://edgeperspectives.typepad.com/edge_perspectives/2012/10/the-paradox-of-preparing-for-change.html

Sonntag, 14. Februar 2016

Are we too fast with digitization?

Experts warn of rush to digitize ...

Vinton Cerf: we are constantly creating black holes

http://www.sandiegouniontribune.com/news/2016/jan/30/vint-cerf-sdsu-lecture/

Cerf and Cole agree that there will always be something special about physical artifacts.

Montag, 4. Januar 2016

Digitalisierung - der nächste Sündenbock? (Wildhaber)

Bruno Wildhaber macht einen unternehmerischen Ausblick auf 2016.

Droht hinter der digitalen Transformation wirklich ein Abbau von Arbeitsplätzen? Ist es nicht vielmehr so, dass durch digitale Geschäftsmodelle viele neue Jobs geschaffen werden?
Lesen sie selbst und begeben sie sich auf den Innovationsweg.

http://wildhaber.com/index.php/digitalisierung-der-naechste-suendenbock-ein-unternehmerischer-ausblick-auf-das-jahr-2016/

Montag, 26. Januar 2015

Digital Zurich 2025 - digitale Agenda

Zürich soll digitale Hauptstadt Europas werden:

Unter den WEF-Teilnehmern war auch Marc Walder, Chef des Medienhauses Ringier, das in 15 Ländern tätig ist und schon mehr als die Hälfte seines Gewinns in digitalen Geschäften erwirtschaftet. Er führte Gespräche unter anderem mit Economiesuisse-Präsident Heinz Karrer, Swiss-Chef Harry Hohmeister und UBS-Chef Sergio Ermotti. Es war mehr als nur Small Talk: Marc Walder wirbelte für seine Initiative «Digital Zurich 2025». Diese soll die Grossregion Zürich zu einem digitalen Cluster von europäischer Bedeutung machen – zu einem kleinen Silicon Valley im Herzen Europas.

http://www.schweizamsonntag.ch/ressort/medien/sie_wollen_zuerich_zur_digitalen_hauptstadt_europas_machen/

dies passt auch zur HSG Initiative "Digital transformation":
Wie steht es um den Reifegrad einer digitalen Unternehmung? Wie gestaltet sich eine digitale Agenda?

betr. Digital transformation Initiative der HSG siehe den Eintrag auf diesem Blog:
http://jhagmann.twoday.net/stories/1022387754/

see also: predictions for Information governance 2015

http://www.itbusinessedge.com/slideshows/information-governance-2015-predictions.html

&

http://www.itbusinessedge.com/slideshows/how-to-implement-information-governance-across-the-enterprise-02.html

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

What is Past is Prologue...
Die alte RIM-Koryphäe aus den USA , David O. Stephens...
jhagmann - 22. Sep, 10:33
Jubiläumsausgabe...
Ulrich Kampffmeyer feiert 25-Jahre ECM und RM mit der...
jhagmann - 31. Aug, 12:16
NARA goes ahead with...
NARA is pleased to announce the release of the Universal...
jhagmann - 7. Aug, 08:38
Farewell to Governance?
A blog comment argues with a particular focus on the...
jhagmann - 4. Aug, 09:28
Topsoft Event Messe Zürich...
An der Paperless World(R) anlässlich der topsoft...
jhagmann - 26. Jul, 21:19

Archiv

September 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 

Suche

 

Status

Online seit 4292 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Sep, 10:35

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


Access
Appraisal
Archives
ARMA Europe
ARMA Intl
ARMA Swiss Chapter
Articles and Reviews
Auditability
Automation
Bibliography
Big Data
Blockchain
Blog
Books
Business case
Business classification
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren